Das Märchen geht weiter: David Sperlich fährt zur „Deutschen“!

Das Märchen geht weiter: David Sperlich fährt zur „Deutschen“!

David Sperlich holte in Ingolstadt die Bronzemedaille bei der süddeutschen Judo-Meisterschaft in der Altersgruppe U18.

Die Sportler mussten sich, um auf der süddeutschen Meisterschaft teilnehmen zu dürfen, über jeweils drei Wettbewerbe, die in den Regionen Bayern, Baden und Württemberg stattfanden, qualifizieren. David kämpfte sich in den Qualifikationsturnieren als Jahrgangserster der Altersgruppe U18 jeweils in die Medaillenränge.

Obwohl David Sperlich im zweiten Durchgang nach Freilos unglücklich mit einer Niederlage gegen Karl Bschlanggaul  von der TSG Backnang ins Rennen ging, konnte er im Anschluss seine Klasse bemerkenswert unter Beweis stellen. Den Folgekampf gegen Lucas Bohnet vom Württemberger JC Herrenberg beendete er nach 1:30 Minuten. Lukas Ühlein von der DJK Aschaffenburg stand als nächster Gegner auf der Matte. Beide sind im Kader des Bayerischen Judoverbandes und kennen nicht nur deshalb die jeweiligen Kampftechniken sehr genau. Aus diesem Grund war es nicht verwunderlich, dass der Kampf in den Golden Score musste. Dort kassierte Ühlein seine zweite Verwarnung aufgrund von Passivität und verlor deshalb. Im vierten Kampf stand die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft auf dem Spiel: Es war der Kampf um Bronze. Um das Ticket für die „Deutsche“ zu lösen, musste David gewinnen. David schlug hier Linus Harsch vom Vfl Sindelfingen, dritter Deutscher Meister 2016 und zwei Jahre älter, in der Verlängerung. Harsch wurde nach unglaublichen acht Minuten im Golden Score mit der dritten Verwarnung bestraft und disqualifiziert.

David Sperlich fährt deshalb völlig unerwartet zur deutschen Judomeisterschaft der Altersgruppe U 18 am 4. März 2016 in Herne (Nordrhein-Westfahlen). Wir sind gespannt wie es weitergeht!

Kontakt Seitenanfang