Bayerwald Media sponsort Waldpreis der A.R.G.E Cham

Auszug aus dem Pressebericht der Mittelbayerischen Zeitung vom 11.Dezember 2014:

Mia san vom Woid dahoam“ spielte und sang der Hoamatland-Zwoagsang in Person von Erwin Breu aus Stachesried und Hans Neumaier aus Lam. Um genau diesen Wald ging es am Mittwochnachmittag im Langhaussaal der Stadt bei der Verleihung des ersten Waldbaupreises. Die Arbeitsgemeinschaft der fünf Waldbauernvereinigungen im Landkreis Cham hatte eingeladen zu dieser Premiere und alles, was Rang und Namen hatte, war zu diesem Ereignis erschienen.

Der Vorsitzende der ARGE, Wolfgang Koller, blickte in einen vollen Saal, sein besonderer Gruß galt MdB Karl Holmeier, Staatssekretär a. D. Markus Sackmann, Landrat und Bezirkstagspräsident Franz Löffler, Bürgermeisterin Karin Bucher sowie vielen Repräsentanten von Ämtern, Institutionen und Firmen.

„Dieser Waldbaupreis ist einem Architektenwettbewerb sehr ähnlich“, sagte Koller, „und die Preisträger sind sozusagen die Architekten des Waldes, die im Sinne der Natur arbeiten, vorbildlich und nachhaltig“. Er ergänzte: „Ohne den Rohstoff Holz hätte sich keine Kultur entwickeln können“.

Kontakt Seitenanfang